Kryolipolyse inkl. Ernährungsberatung

FETTABLAGERUNGEN WEGFRIEREN

Die Kryolipolyse ermöglicht eine schonende Fettreduktion von resistenten Fettpolstern ohne chirurgischen Eingriff. Es handelt sich um eine nicht invasive Methode zur Behandlung lokaler Fettdepots durch die hochpräzise initiierte Kühlung von Zellen. Der eingeleitete Entzündungs-prozess vom Unterhautfettgewebe, zerstört letztendlich die Fettzellen in Form der Apoptose (Zellentod). Das umliegende Gewebe wie Muskeln oder Organe, werden nicht beschädigt. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Fettzellen kälteempfindlicher sind als andere Zellentypen. Sie kristallisieren bereits bei ca. +4 Grad. Die körpereigenen Entzündungszellen bauen die betroffenen Fettzellen einige Wochen nach der Anwendung natürlich und stufenweise ab.

Das Verfahren erzielt Erfolge, wo die Körperformung durch Sport und Diäten oft nicht zum gewünschten Erfolg führen. Beispielsweise an Problemzonen wie Bauch, am berühmten Rettungsring, Reiterhosen, Oberschenkeln, Innenschenkeln und Armen. Erste Ergebnisse sind bereits nach der ersten Behandlung sichtbar. Der Körper baut die abgestorbenen Fettzellen mittels Leber und Lymphsystem natürlich ab. Ja nach Stoffwechsel werden 30-35% des behandelten Fettgewebes bereits nach dem ersten Mal ausgeschieden. Endgültige Resultate sind jedoch nach 6-12 Wochen sichtbar. Je nach gewünschtem Ergebnis, empfehlen wir die Behandlung 2-3 Mal zu wiederholen.

Kryolipolyse
Medizinische Ästhetik



Ungeeignet ist die Behandlung für Patienten/innen, die unter gesundheitlichen Herzproblemen leiden. Die an Lymphdrüsenkrebs leiden oder die Lymphdrüsen entfernt worden sind. Bei starkem Übergewicht ist die Kryolipolyse prinzipiell ungeeignet. Es handelt sich hierbei um eine schmerzfreie Behandlung. Sportliche Betätigungen sind nach der Behandlung uneinge-schränkt möglich, dies ist einer der grossen Vorteile der Kryolipolyse. Sie eignet sich auch für Männer hervorragend.

möglichen Nebenwirkungen:

  • Taubheitsgefühl
  • Blutergüsse
  • Leichte Rötungen
  • Leichte Schwellungen
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Verhärtungen im Gewebe

Kontraindikatoren

  • Schwangerschaft
  • Blutergüsse
  • Implantate wie Herzschrittmacher
  • Nabel oder Leistenbruch (bei Behandlung in diesem Areal)
  • Hepatitis C
  • Paroxysmale Kältehämoglobinurie
  • Durchblutungsstörungen ( z.B Raynaud-Syndrom/Weissfingerkrankheit)
  • Erkrankungen, die eine regelmässige Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten erfordern

Behandlungsdauer: ca 90 Minuten (Ernährungsberatung während der Behandlung)

  • Unterkühlung und Zerstörung der Fettzellen
  • Zerstört Fetteinlagerungen an Bauch, Hüften, Oberschenkeln, Gesäss und Armen
  • Bekämpft Cellulite und schlaffes Bindegewebe